Meldungen und Termine


Meldung vom 07.11.2019


Zusammen für ländliche Räume - Endspurt um gute Ideen und 5 Millionen Euro Preisgeld

Zusammen - lat. simul - nennt sich die Zukunftsinitiative des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL). Und weil zusammen vieles besser klappt, wird dem Namen noch ein Plus hinzugefügt. Eine Säule von "simul+" ist der Ideenwettbewerb, für den in der zweiten und vorerst letzten Runde Preisgelder in Höhe von fünf Millionen Euro zur Verfügung stehen.
Einsendeschluss ist der Buß- und Bettag am 20. November 2019 um 24 Uhr. 
Gesucht sind Ideen und Projekte, die die Attraktivität ländlicher Räume als Lebens- und Arbeitsorte befördern, bestehende Defizite verringern und neue Entwicklungen ermöglichen.
Teilnahmeberechtigt im Modul "Projekte" sind Vereine, lokale Verbände und Initiativen, natürliche Personen und Unternehmen mit (Wohn-)Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen.
Im Modul "Land.Kommune" sind Städte und Gemeinden sowie landesweit tätige Vereine, die satzungsgemäß überwiegend Ziele der ländlichen Entwicklung verfolgen, angesprochen.
Die Wirkung der Ideen und Projekte muss sich jeweils in einem ländlichen Ort entfalten, wofür die investive LEADER-Gebietskulisse die Grundlage ist. Daher sind im Zwickauer Land die Kernstädte von Kirchberg, Wilkau-Haßlau, Zwickau, Werdau und Crimmitschau nicht vom Programm profitieren.
2018 erreichten das SMUL 330 Beiträge. Aus Gartenstadt wird Modellstadt, Cinemobil, Zie-genwirtschaft im kleinstädtischen Lebensraum. Eine solche große Vielfalt an Projekten wird auch 2019 erwartet.
Notwendig sind dazu kernige und schlüssige Projektbeschreibungen, die Bezug nehmen auf die Bewertungskriterien, von denen bspw. das kreative Potenzial, die Umsetzbarkeit oder der Beitrag zur Stärkung des Zusammenhalts vor Ort doppelt gewichtet werden.
Projekte und Ideen des vergangenen Jahres, die noch nicht umgesetzt wurden, können erneut eingereicht werden.
Inhaltlich beraten zum Wettbewerb gern: Isabel Schauer vom Regionalmanagement der LEADER-Region Zwickauer Land unter i.schauer@zukunftsregion-zwickau.de oder 0375/30354-106 sowie Katja Großer vom Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft 0371/56079475 oder katja.grosser@kreatives-sachsen.de.
Wer die GewinnerInnen sind, wird auf einer Preisverleihung im Mai 2020 bekannt gegeben.
Weitere Information und alle Unterlagen unter: https://www.smul.sachsen.de/laendlicher_raum/6210.htm