E1.02

Aufbau und Etablierung von regionalen Wertschöpfungsketten durch Unternehmenskooperation, den Ausbau der Verwendung regionaler Erzeugnisse und die Direktvermarktung regionaler Produkte

Erläuterung

Die Maßnahme umfasst Vorhaben, die eine Vernetzung von Unternehmen untereinander (z.B. Bildung von Absatzgemeinschaften innerhalb der gleichen Branche sowie branchenübergreifend) und /oder Anbieter bei der Vermarktung ihrer Produkte sowie die Verwendung regionaler Erzeugnisse in Betrieben/ Unternehmen der Region unterstützen.

 

Hinweis: Regionale Produkte umfassen Urprodukte sowie weitere Verarbeitungsstufen.


Notwendige Unterlagen

 

  • Formblatt (abrufbar während des Projektaufrufes)
  • Bei Vorhaben mit wirtschaftlicher Tätigkeit oder wirtschaftlich betriebenen Einrichtungen:
    • Vorlage eines Geschäftsplans nach LEADER-RL und
    • Nachweis über die Vorsteuerabzugsberechtigung durch Steuerbüro oder Finanzamt und
    • Vorlage Gewerbeanmeldung
  • Nachweis der gesicherten Gesamtfinanzierung
  • Nachweis der Eigentumsverhältnisse bzw.eines gleichgestellten Eigentumsrechts
  • 3 Kostenangebote oder Kostenaufstellung

Notwendige Stellungnahmen

  • Stellungnahme der Gemeinde, dass das Vorhaben passfähig mit den aktuell bedeutsamen Strategien und Planungen ist

Notwendige Selbsterklärungen

  • Schriftliche Erklärung, dass keine andere Förderung in Anspruch genommen wird
  • Schriftliche Erklärung, dass das Vorhaben ohne Fördermittel in dieser Art und Weise nicht umgesetzt werden würde